Aktuell

Amigas y amigos

Seit dem Versand der Palabra vom April 2019 und der Einladung zur Mitgliederversammlung haben wir uns bei euch nicht mehr gemeldet, die Kontakte zu unseren Partnern und Familien in San Marcos blieben aber konstant und intensiv.

In politischer Hinsicht ist – nach den Unruhen ab April 2018 mit vielen Verletzten und Toten – eine Art Patt-Situation entstanden. Äusserlich sind Ruhe und Ordnung zurückgekehrt, doch die politische Lage ist weiterhin angespannt und das Volk gespalten. Dies wirkt sich bis tief in die einzelnen Familien aus. Leidtragend an dieser Situation ist in erster Linie die Bevölkerung, die unter steigenden Preisen, zunehmender Arbeitslosigkeit und allgemeiner Verunsicherung leidet.

Doch es gibt auch positive Zeichen. Dies in Bezug auf unsere Aktivitäten und Projekte in San Marcos, wo unsere lokalen PartnerInnen nicht aufgeben. Dank einer realistischen Mischung aus Anpassung ans Unveränderliche und kreativer Lösungssuche ist es ihnen gelungen, viele Aktivitäten und Projekte wieder aufzunehmen und weiterzuentwickeln.

Im aufgeschalteten Jahresbericht 2018-19 zum Geschäftsjahr 2018-19 gehen wir näher darauf ein und werden in der PALABRA vom Dezember 2019 ausführlich darüber berichten.

Erfreulich ist im Weiteren, dass der Leistungsvertrag mit dem Gemeinderat für weitere vier Jahre verlängert wurde, doch auch, dass die Mitglieder und treuen SpenderInnen bereit sind, unsere Aktivitäten und Projekte weiterhin mitzutragen.

Herzlichen Dank, auch im Namen unserer Partnerinnen und Partnern in San Marcos

 

Portal zu vertiefteren sachdienlichen Informationen:

  • Interview auf CANAL 3 (en français) mit Hans Müller zur Situation in San Marcos: